Fit sein im Alter - Senioren genießen das Leben

Fit sein im Alter


Heute möchten wir einen Blogbeitrag bringen, der weder Tische noch beste Bitcoin Casinos beinhaltet. Dennoch denken wir, dass er für alle Leser interessant ist, denn es ist doch ein Wunsch, den wir alle haben: Fit sein im Alter. Wir machen uns öfter einmal Gedanken darüber, wie sich dieses Ziel erreichen lässt und wie bedeutsam und wertvoll die Gesundheit ist. Auf dass wir alle 100 Jahre alt werden und noch lange glücklich sind!



Ist Fitsein im Alter reiner Zufall?

Wir denken, dass die Lebenserwartung zwar durchaus genetisch bestimmt wird - Frauen kommen in dieser Hinsicht besser weg als Männer - aber dass man schon auch selbst Einfluss nehmen kann. Den Grundstein für ein gesundes und fittes Seniorenalter legen wir schon heute, und zwar Tag für Tag. Man kann den Alterungsprozess nicht stoppen, aber man kann ihn verlangsamen. Es muss durchaus nicht sein, dass man sich im Alter mit den typischen Verschleißerscheinungen plagen muss. Man verbindet das Alter mit einem Rollator, mit einer künstlichen Hüfte und tatterigen Händen, aber das muss nicht auf jeden alten Menschen zutreffen.


Gesunde Ernährung und Sport in der Jugend sind gute Investitionen in die eigene Zukunft

Gelenke und Knochen, die regelmäßig an ihre Aufgaben erinnert werden, und zwar in Bewegung zu sein, werden nicht so schnell porös. Wir haben heutzutage viele ungesunde Lebensmittel zur Auswahl, aber eben auch viele gesunde. Man hat die Wahl, was man zu sich nimmt und so kann man nicht nur den negativen Nachrichten glauben, dass Übergewicht und chronische Schmerzen sowie Mangelerscheinungen die Menschen plagen, sondern auch: Menschen sind heute wesentlich fitter als früher.


Glücklich sein und fit sein, das ist das Rezept

50 ist das neue 30, so und so ähnlich titeln die Frauenmagazine und andere Medien gern. Und es ist wahr. Viele Menschen halten sich heute, salopp gesagt, länger und erfolgreicher frisch. Sieht man sich alte Bilder an, stellt man fest, dass Menschen früherer Generationen teilweise schon mit 40 aussahen wie Senioren. Das harte und arbeitsreiche Leben hinterließ Spuren und viele hatten nicht viel zu Lachen. Überhaupt ist Lachen ein wichtiges Stichwort. Tatsächlich hält es jung und Lachfältchen lassen niemanden wirklich alt aussehen. Natürlich hat auch heute nicht jeder Mensch das Glück für sich gepachtet, aber die Chancen auf Glück scheinen besser zu stehen. Wir befinden uns nicht im Krieg, die meisten von uns haben eine Perspektive und immer genug zu essen.


Auch haben viele Menschen die Gabe, das Positive in den Kleinigkeiten zu sehen

Das ist wahrscheinlich sogar weit ausschlaggebender als der eigentliche Lebenswandel. Viele Senioren, die 100 Jahre und älter geworden sind, sagten in Interviews, sie hätten immer geraucht und getrunken. Aber sie haben jeden Atemzug genossen und schienen das Glück nicht im Außen, sondern in sich selbst gefunden zu haben. Damit wollen wir nun nicht Nikotin- und Alkoholkonsum propagieren, sondern Ihnen sagen, dass positives Denken und der Genuss allgemein ein wirksames Lebenselixier sind. Ja, und natürlich ist Gymnastik, regelmäßiges Spazierengehen, aktiv sein, Pflegen von Freundschaften und gesundes, zuckerreduziertes Essen sicherlich absolut förderlich.

Menu